nach oben
Mit viel Schwung haben gestern Vertreter der Bahn, Stadt, der Politik und der Baufirma den symbolischen ersten Spatenstich zur weiteren Modernisierung des Hauptbahnhofs vorgenommen. Das Bild zeigt Leonhard Reiß (Bahn), OB Gert Hager, dier Bundestagsabgeordnete Katja Mast, Michael Groh (Bahn), Bauunternehmer Christian Grötz und Projektleiter Reinhard Fandrich (von links).   Ketterl
Mit viel Schwung haben gestern Vertreter der Bahn, Stadt, der Politik und der Baufirma den symbolischen ersten Spatenstich zur weiteren Modernisierung des Hauptbahnhofs vorgenommen. Das Bild zeigt Leonhard Reiß (Bahn), OB Gert Hager, dier Bundestagsabgeordnete Katja Mast, Michael Groh (Bahn), Bauunternehmer Christian Grötz und Projektleiter Reinhard Fandrich (von links). Ketterl
Olaf Gromer und Ali Torum (von links) vermessen die Höhendifferenz zwischen Gleis und Bahnsteigkante, die jetzt um 18 Zentimeter erhöht wird.
Olaf Gromer und Ali Torum (von links) vermessen die Höhendifferenz zwischen Gleis und Bahnsteigkante, die jetzt um 18 Zentimeter erhöht wird.
29.10.2015

Fünf Millionen Euro für Bahnhofs-Erneuerung

Am Pforzheimer Hauptbahnhof werden die Bahnsteige höher und dadurch barrierefrei. Die vielfach durch Vandalismus in Mitleidenschaft gezogenen Toiletten werden verlegt. Bahn, Stadt, Bund und Land investieren rund fünf Millionen Euro.

Pforzheim. Mit einem symbolischen Spatenstich durch Vertreter der Deutschen Bahn, Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager und die Bundestagsabgeordnete Katja Mast (SPD) hat gestern die weitere Modernisierung des Pforzheimer Hauptbahnhofs begonnen. Nachdem bereits im Jahr 2012 durch den Einbau dreier Aufzüge ein barrierefreier Zugang zu den Bahnsteigen geschaffen wurde, geht es nun darum, diese Bahnsteige an den Gleisen 1, 2/3, 4/5 und 103/104 neu zu bauen, so dass diese künftig 55 Zentimeter statt wie bisher 37 Zentimeter hoch sein werden. Dies erleichtere Reisenden mit eingeschränkter Mobilität, etwa in Rollstühlen oder mit Rollatoren, aber auch Eltern mit Kinderwagen oder Passagieren mit schwerem Gepäck das Einsteigen, teilt die Bahn in einer Presseerklärung mit. „Zusätzlich erhalten die Bahnsteige eine neue Beleuchtung und eine moderne Bahnsteig-Ausstattung“, heißt es darin weiter. Ergänzend werde der von der Bahn als mittlere Unterführung bezeichnete Zugang aus der Bahnhofshalle zu den Gleisen, von dem auch die Lifte abgehen, optisch aufgewertet

Die Arbeiten sollen Mitte 2017 beendet sein. Bis dahin soll es nicht zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs kommen, wohl aber würden Züge teils vorübergehend von anderen als den im Fahrplan angegebenen Gleisen abfahren müssen. „Hierüber informiert die Bahn über durch Lautsprecheransagen und die Zugzielanzeiger auf den Bahnsteigen“, teilt die Bahn mit. Insgesamt werden die Kosten für die nun begonnene Modernisierung auf rund fünf Millionen Euro veranschlagt, die von Bahn, Bund, Land Baden-Württemberg und mit rund 1,6 Millionen Euro auch von der Stadt (die PZ berichtete) getragen werdenMehr lesen Sie am 30. Oktober 2015 in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news