760_0900_147547_.jpg
Yassin Si-Hamida (Riva by Tristan Brandt), Hans-Joachim Bruch, Oana Krichbaum (Deutsch-Rumänische-Gesellschaft), Jörg Müller (Sprecher der Marktbeschicker), Susanne Knöller („Menschen in Not“), Philippe A. Singer (kochte die Pilzsuppe), Marko Wessinger (DRK Ortsverein Pforzheim) und Hans-Joachim Haegele (Angelsportverein Pforzheim) (von links) bei der Spendenübergabeg auf dem Wochenmarkt. 

Für „Menschen in Not“: Ehrenamtliche krempeln die Ärmel hoch und erwirtschaften rund 3000 Euro

Es war ein Samstag, wie aus dem Bilderbuch: beim bunten Herbstfest auf dem Wochenmarkt stimmte aber nicht nur das wunderbare Wetter. Die Ehrenamtlichen, die sich rund um den Sprecher der Marktbeschicker, Jörg Müller, zusammengetan hatten, engagierten sich für die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“. Die Marktbesucher wurden noch mehr auf dem Markt verwöhnt, als sonst eh schon üblich.

Die Mitglieder der Deutsch-Rumänischen Gesellschaft verkauften selbst gekochte Samale, Krautwickel. Schon vor elf Uhr war ausverkauft und DRG-Vorsitzende Oana Krichbaum zählte 1315 Euro in den Kassen. Ähnlich erfolgreich Yassir Si-Hamida vom Riva by Tristan Brandt. Sein Kokos-Kürbissüppchen mit Curry und Garnele musste per Bote vom Ristorante an der Poststraße nachgeordert werden: 1038,80 Euro für den guten Zweck war der Lohn. Philippe A. Singer kochte mit den Bürgermeistern Sascha-Felipe Hottinger (Eisingen) und Thomas Waag (Kämpfelbach) sowie Angelika Wurster (Frauen-Union) Pilzsuppe (378,34 Euro war deren Erlös), Hans-Joachim Haegele und sein Team vom Angelsportverein verkauften geräucherte Forellen, der DRK Ortsverein Pforzheim rund um Marko Wessinger selbst gebackenen Kuchen und Jacqueline Roos schenkte an der Sektbar aus. Welch solidarische Zusammenarbeit.