nach oben

Nordstadtschule Pforzheim: Millionenschwerer Sanierungsfall

Für Nordstadtschul-Neubau liegt kein Raumkonzept vor.
Für Nordstadtschul-Neubau liegt kein Raumkonzept vor © Ketterl
15.09.2011

Für Nordstadtschul-Neubau liegt kein Raumkonzept vor

Pforzheim. Die Diskussion um Sanierung oder Neubau der Nordstadtschule hat eine dritte Variante erhalten: „Neubau hinter alter Hülle“. Denn einen Abriss des die Nordstadt prägenden, unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes kann sich die Mehrzahl der Stadträte nicht vorstellen.

Da mit der Sanierung des Südflügels bereits begonnen wurde und für einen Neubau weder ein Raumkonzept noch eine Kostenberechnung vorliegt, sind die weiteren Beratungen ausgesetzt. Bürgermeister Alexander Uhlig will in der Sitzung des Finanzausschusses am 29. September mitteilen, wie weiter verfahren werden soll.

Derzeit wird für eine grundlegende Sanierung der Nordstadtschule mit Kosten von 21,2 Millionen Mark gerechnet. Vor drei Jahren waren die Kosten mit 14,2 Millionen berechnet worden. Doch dann hat sich ein erheblicher Mehraufwand ergeben, weil die Decken des 90 Jahre alten Gebäudes den statischen Erfordernissen nicht mehr genügten. Daher wurde Die Nordstadtschule aus Sicherheitsgründen geschlossen. die 21, 2 Millionen Euro beinhalten zudem die Kosten für die Schulcontainer, in denen übergangswiese der Unterricht stattfindet, für die Erweiterung der Mensa, den Umbau der unteren Turnhalle zu einer Versammlungsstätte, neuen Qualitätsstandards bei Heizung und Lüftung, einer komplett neuen Datentechnik und einer neuen Möblierung. eine erste Schätzung für einen Neubau ergab, abgesehen von der Zeitverzögerung, Kosten von zusätzlich sieben Millionen Euro.

Leserkommentare (0)