760_0900_116667_DSC04027.jpg
Helden am Herd: Oberbürgermeister Boch und Oberküchenmeister Metz zeigen im Dienst des Stadtjugendrings, wie einfach leckere Käsespätzle gelingen – wer es selbst machen will, kann es sich im Internet angucken.  Foto: Moritz 

Für alle Kinder dieser Stadt zum Nachkochen: Käsespätzle à la Rathaus-Chef Peter Boch

Pforzheim. Die Kinder haben dem Papa was voraus: Sie kochen tatsächlich häufiger mal selbst, erzählt ein gut aufgelegter Peter Boch. Der Oberbürgermeister steht an diesem Dienstag zur Mittagszeit hemdsärmelig und mit Schürze umgebunden auf dem Platz des 23. Februar hinter der mobilen Küche, die der Stadtjugendring (SJR) auch mit Unterstützung des PZ-Hilfswerks „Menschen in Not“ angeschafft hat.

Mit diesem Kochrad – ein fahrradtauglicher Anhänger – sind die Mobilen Kinderangebote der SJR Betriebs gGmbH  seit Anfang des Jahres in Pforzheim unterwegs. „Konzipiert für Kochaktionen mit Kindern im öffentlichen Raum, kam das Projekt coronabedingt leider nicht gleich zum Einsatz“, erklärt Robin Schneider, der SJR-Fachbereichsleiter.

Alternativ entwickelte sein Team ein Online-Konzept mit Kochvideos. Hierbei sollen Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren mit kindgerechten Rezepten zum spielerischen Kochen animiert werden. Unter anderem bereitete als Gast vor laufender Kamera die PZ-Redakteurin sowie „Menschen-in-Not“-Vorsitzende Susanne Knöller bereits im Rahmen der Reihe „Kochen mit Gästen“ mit Kochrad-Team um Frank Metz Nudeln mit Tomatensoße zu.

760_0900_116279_Woche_der_Diakonie_01.jpg
Pforzheim

Woche der Diakonie gibt der Not ein Gesicht und eine Stimme - auch in der Region

Nun ist es der Rathaus-Chef, der sich unter Anleitung des gelernten Kochs und derzeit SJR-Bundesfreiwilligendienstleistenden Metz an sein eigenes Rezept von Käsespätzle macht. Seine Mutter und seine Oma hätten es immer gekocht, sagt er, und er habe das immer gerne gegessen. Also schlagen er und Metz Eier auf, rühren Mehl unter, schneiden Zwiebeln zum Glasigdünsten, reiben zwei Sorten Käse, stets fachmännisch in die Kamera kommentiert.

Und von Anfang an mit nützlichen und wichtigen Hinweisen versehen. Wie dem, dass sie beide sich vor dem Kochen gründlich die Hände gewaschen haben. Und der klaren Vorgabe, dass Kinder nicht ohne Erwachsenen kochen sollen, weil es gefährlich sein kann. So ist das auch bei Bochs zu Hause: Die Mutter sei es, die mit den Kindern koche, berichtet der OB. Gefragt, ob er selbst Küchenerfahrung habe, antwortet er freudig: „Ja, meine Frau kocht.“

Das Video ist – wohl ab Mittwoch – unter https://moki.sjr-pforzheim.de/zu sehen.

Marek Klimanski

Marek Klimanski

Zur Autorenseite