nach oben
10.10.2016

Fußgängerin bei Ampelübergang schwer verletzt

Pforzheim. „Beim offenbar unachtsamen Überqueren der Zerrennerstraße“, so die Polizei, erlitt eine 56-jährige Fußgängerin in Pforzheim schwere Verletzungen. Ein 76-jähriger Autofahrer erfasste sie mit seinem Auto am Sonntagnachmittag um 17.30 Uhr.

Die Frau fiel unglücklich zu Boden und musste mit Verdacht auf eine Steißbeinfraktur ins Krankenhaus gebracht werden. Laut Aussage des Verkehrskommissariats wollte der Autofahrer an der Kreuzung mit der Goethestraße abbiegen, wartete zunächst aber an der roten Ampel. Beim Anfahren erwischte er dann die Fußgängerin, die in Richtung Postfiliale unterwegs war.