nach oben
Blick in die Zukunft: Aufgeräumt und ruhig, zugleich aber doch lebendig soll sie sein, die neue Fußgängerzone. Foto: Schmid, Treiber, Partner
Blick in die Zukunft: Aufgeräumt und ruhig, zugleich aber doch lebendig soll sie sein, die neue Fußgängerzone. Foto: Schmid, Treiber, Partner
Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler und Architekt Thomas Treiber vom Leonberger Büro Professor Schmid, Treiber, Partner informieren im Lichthof des Alten Rathauses über die Umgestaltung der Fußgängerzone im kommenden Jahr.
Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler und Architekt Thomas Treiber vom Leonberger Büro Professor Schmid, Treiber, Partner informieren im Lichthof des Alten Rathauses über die Umgestaltung der Fußgängerzone im kommenden Jahr.
16.05.2017

Fußgängerzonen-Umbau soll Anfang 2018 beginnen

Man wolle die Aufwertung der Fußgängerzone gemeinsam mit den Betroffenen schultern: Das ist die zentrale Botschaft der Informationsveranstaltung für Händler und Gastronomen am Montagabend. Dort haben Baubürgermeisterin Sibylle Schüssler, Architekt Thomas Treiber sowie Bauleiter Johannes Baur sich im Alten Rathaus Fragen gestellt.

Der Bereich zwischen Leopoldplatz und dem westlichen Rand des Marktplatzes, eine Strecke von rund 200 Metern, erhält einen neuen Belag. Insgesamt geht es laut Bürgermeisterin Schüssler um ein ruhiges, harmonischeres Erscheinungsbild – barrierefrei, ohne Bordsteinkanten, eingeteilt in Bewegungs- und Aufenthaltszonen in der Mitte, die die dortigen Bäume umschließen.

Bauleiter Baur hat einen Start im Januar oder Februar im Blick – je nach Frostsituation. In zwei Kolonnen werden sich die Arbeiten dann von der Höhe des Durchgangs zur Barfüßergasse (unterhalb der Jägerpassage) nach Westen und Osten schieben. Seitenstraßen müssen in Sachen Umbau aus finanziellen Gründen vorerst warten, Schüssler hofft jedoch auf entsprechende Posten in den kommenden Haushalten.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.