Gastronomen spielen Fußball für "Menschen in Not"

Abseits von Küche und Bartresen beweisen sich am kommenden Samstag zahlreiche Gastronomen der Region im Fußball und treten gegeneinander an. Beim „Gastro-Cup“ auf dem Sportgelände der TG 88 auf der Pforzheimer Wilferdinger Höhe spielen Betreiber von Bars, Restaurants und Clubs mit ihrem Personal um den Turnierpokal. Insgesamt 16 Mannschaften spielen auf dem Kleinfeld für einen guten Zweck, denn der Erlös der Veranstaltung geht an den PZ-Hilfsverein „Menschen in Not“.

Damit nicht nur Fußballer ihren Spaß an der Veranstaltung haben, versprechen die Organisatoren Patrick Klug und Tatjana Reinhardt mit einer Hüpfburg und Kinderschminken Unterhaltung für die ganze Familie. Die Besucher können zudem bei einer Tombola zahlreiche Preise der Sponsoren gewinnen. Das Team der Diskothek „salt&pepper“ wird für die ausreichende Bewirtung sorgen. Während des Turniers haben die Gäste die Möglichkeit, den Klängen dreier Pforzheimer Deejays zu lauschen. Neben „axelFoley“ werden auch „Ben Benson“ und „Fabian Monaco“ am DJ-Pult stehen.

Hilfe aus der Nachbarschaft

Bei der Organisation dürfen sich Clubbetreiberin Tatjana Reinhardt und ihr Kollege Patrick Klug auf die Erfahrung des SV Kickers Pforzheim verlassen. Der Fußballverein hat seine Heimat auf der anderen Straßenseite und hilft bei der Planung und Umsetzung des Turniers. „Über den SV Kickers sind wir überhaupt erst auf den Platz der TG 88 gekommen“, erklärt Reinhardt. „Da die Organisation einer solchen Veranstaltung etwas Neues für uns darstellt, sind wir froh, dass wir die Kickers als Partner haben.“

Der Gastro-Cup beginnt am Samstag um 12 Uhr auf der Sportanlage der TG 88 Pforzheim. dot