nach oben
Die Lions-Mitglieder Mattias Zeh, Markus Schäfer, Jörg Hillwein (von links) und Axel Bäuerle präsentieren mit Stefanie Rüdiger vom Sekretariat des Centermanagements der Schlössle-Galerie einige der Pforzheimer Friedensplakate. Foto: Ketterl
Die Lions-Mitglieder Mattias Zeh, Markus Schäfer, Jörg Hillwein (von links) und Axel Bäuerle präsentieren mit Stefanie Rüdiger vom Sekretariat des Centermanagements der Schlössle-Galerie einige der Pforzheimer Friedensplakate. Foto: Ketterl
10.10.2016

Gebt dem Frieden eine Chance - Lions Club Johannes Reuchlin ruft Schüler zu Wettbewerb auf

Pforzheim. Syrien, Jemen, Afghanistan, Mali – Krieg, Bürgerkrieg, Fassbomben, ferngelenkte Raketen, Sprengfallen, Tote, Verstümmelte, schreiende Menschen, Millionen aus Furcht und Verzweiflung auf der Flucht: der alltägliche Horror – heute wie damals, 1988, als die Lions Service Clubs weltweit den Friedensplakatwettbewerb ausriefen. Zum dritten Mal hat sich der im Mai vor zwei Jahren gegründete Lions Club Pforzheim Johannes Reuchlin daran beteiligt.

Eine Vielzahl von Schulen wurde angeschrieben. Positive Rückmeldung kam in diesem Jahr von zwölf sechsten Klassen – vom Hilda-Gymnasium, dem Theodor-Heuss-Gymnasium, dem Kepler-Gymnasium und der Otterstein-Werkrealschule mit knapp 350 Schülern zwischen elf und 13 Jahren. Seit Montag und bis zum 24. Oktober sind die Friedensplakate in der Schlössle-Galerie ausgestellt: Brücken der Freundschaft, idyllische Wiesen, auf denen gedeckte Tische stehen; Menschen – vor allem junge –, die sich die Hände reichen; immer wieder Friedenstauben und Flaggen aller Herren Länder. Aber auch – selten – Gegensatzpaare. Denn woraus speiste sich der Wunsch nach Frieden, wenn es nicht Leid und Zerstörung gäbe?

Auf der lokalen Ebene werden die jeweils besten Bilder je Klasse prämiert. Aus diesen werden wiederum die besten drei Entwürfe mit Gesamtpreisen bedacht. Mehr lesen Sie am Dienstag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.