62453371
Symbolbild: dpa 

Geduldsprobe für Reisegruppe aus Südkorea: Polnischer Busfahrer ohne Führerschein

Pforzheim. Einen ganz speziellen Fahndungserfolg haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion am Montag um 15.45 Uhr in Pforzheim erzielt, als sie auf einem Pendlerparkplatz im Bereich der A8-Anschlussstelle Pforzheim-Nord einen polnischen Reisebus kontrollierten. Dieser war mit einer südkoreanischen Reisegruppe besetzt, die sich auf Tour durch Westeuropa befand.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 30-jährige Fahrer über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Daher mussten die Beamten dem 30-Jährigen die Weiterfahrt verbieten. Zudem musste er eine Sicherheitsleistung bezahlen.

Die Koreaner wurden auf dem Pendlerparkplatz dann zwar auf eine harte Geduldsprobe gestellt, doch musste die Reisegruppe die Westeuropa-Tour nicht vorzeitig beenden. Das Busunternehmen hatte einen Ersatzfahrer organisiert, der die Reise fortsetzte.