nach oben
Nach den Erkenntnissen der Polizei übersah der 76-Jährige einen Renault auf der Gegenfahrbahn.
Nach den Erkenntnissen der Polizei übersah der 76-Jährige einen Renault auf der Gegenfahrbahn. © Symbolbild dpa
09.02.2018

Gegenverkehr übersehen: Zwei Verletzte nach Unfall auf Hohenzollernstraße

Pforzheim. Zwei leichtverletzte Personen und ein Gesamtschaden von rund 9.000 Euro waren am Donnerstagnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Hohenzollernstraße.

Nach den Feststellungen des Verkehrskommissariats Pforzheim war ein 76-Jähriger gegen 15.30 Uhr mit seinem VW-Golf auf der Hohenzollernstraße in Fahrtrichtung Hauptfriedhof unterwegs. Unmittelbar nach der Kreuzung mit der Heinrich-Wieland-Allee wollte er nach links abbiegen und dafür eine Lücke in der an der Ampel stehenden Warteschlange nutzen. Dabei übersah er einen auf der rechten der zwei Gegenfahrspuren entgegenkommenden Renault. Er fuhr los und kollidierte mit dem Renault. Der 32 Jahre alte Renault-Fahrer prallte ab und krachte auf einen am Straßenrand geparkten Toyota.

Der 32-Jährige und seine 34 Jahre alte Beifahrerin wurden durch den Zusammenprall leicht verletzt, konnten aber eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der Renault musste abgeschleppt werden. Im Feierabendverkehr kam es zu kurzfristigen Behinderungen.