nach oben
Das Riesenrundbild des Great Barrier Reefs vor Australien stellt auf 3500 Quadratmetern – hier in Leipzig – die einzigartige Flora und Fauna dieser Unterwasserwelt dar. Asisi ist berühmt für seine riesigen Werke, in deren Mitte der Betrachter steht.
Das Riesenrundbild des Great Barrier Reefs vor Australien stellt auf 3500 Quadratmetern – hier in Leipzig – die einzigartige Flora und Fauna dieser Unterwasserwelt dar. Asisi ist berühmt für seine riesigen Werke, in deren Mitte der Betrachter steht. © dpa
Dieser Screenshot von der Asisi-Webseite verrät, was eigentlich erst am Mittwoch ans Licht kommen sollte: Das "Great Barrier Reef" kommt nach Pforzheim.
Dieser Screenshot von der Asisi-Webseite verrät, was eigentlich erst am Mittwoch ans Licht kommen sollte: Das "Great Barrier Reef" kommt nach Pforzheim. © Screenshot PZ
17.07.2018

Geheimnis gelüftet: "Great Barrier Reef" kommt ins Gasometer Pforzheim

Pforzheim. Lange wurde spekuliert, welche Attraktion wohl auf "Rom 312" im Pforzheimer Gasometer folgen würde – nun gibt es Neuigkeiten. Einen Tag vor der geplanten Pressekonferenz am Mittwoch verrät die Webseite des Künstlers Yadegar Asisi bereits, welches seiner Werke bald in der Goldstadt bewundert werden darf: das "Great Barrier Reef".

Genau wie "Rom 312" soll auch das Naturschauspiel als 360-Grad-Panoramabild zu bewundern sein. Wie auf www.asisi.de zu lesen ist, dürfen sich die Besucher vom 15. November an auf die einzigartige Unterwasserwelt des Korallenriffs vor der Nordostküste von Australien freuen.

"Vor Ort muss sich der Mensch unter Wasser begeben und tauchen, um einen Eindruck von dieser Vielfalt und Einzigartigkeit zu bekommen", heißt es dort weiter. Ein Video aus dem Panometer in Leipzig, wo das Kunstwerk unter anderen zuvor gastierte, lässt das Spektakel bereits erahnen:

Mehr erfahren Sie am Mittwoch nach der offiziellen Pressekonferenz natürlich auf PZ-news.de!