nach oben
Dem Studium Generale verpflichtet: Barbara Burkhardt-Reich, Martin Korte (Referent), Christa Wehner und Hochschulrektor Ulrich Jautz (von links).  Frommer
Dem Studium Generale verpflichtet: Barbara Burkhardt-Reich, Martin Korte (Referent), Christa Wehner und Hochschulrektor Ulrich Jautz (von links). Frommer
06.12.2018

Gehirnforscher klärt in Pforzheim auf: Wie unsere Erinnerungen bestimmen, wer wir sind

Spannend, eloquent und humorvoll: Mit einer gleichzeitig dynamischen und unterhaltsamen Präsentation von Hirnforscher Martin Korte (54) unter der Überschrift „Wir sind Gedächtnis: Wie unsere Erinnerungen bestimmen, wer wir sind“ schloss die diesjährige Vortragsreihe an der Hochschule Pforzheim – und machte schon jetzt große Lust auf mehr Studium generale im kommenden Jahr.

Besser geht’s nicht: Im Stil eines packenden Impulsvortrags vermittelte Korte, Professor für zelluläre Neurobiologie am Institut für Zoologie der TU Braunschweig, gut eine Stunde lang erkenntnisreiche Einblicke in ein Meisterwerk der Natur: in unser autobiografisches Gedächtnis. Schätzungsweise 800 Zuhörer verfolgten am Mittwochabend das Referat von Korte: Da das Audimax nicht genug Platz bot, wurde sein Vortrag diesmal live in die Außenstelle Sternenfels sowie in zwei weitere Hörsäle der Hochschule Pforzheim übertragen. Nach viel Beifall dankte Rektor Ulrich Jautz Professorin Barbara Burkhardt-Reich nach 60 Semestern im Dienste des Studiums Generale. Seit 2004 entwickelte sie es gemeinsam mit Professorin Christa Wehner weiter. Ihre Nachfolgerin wird Frauke Sander (42) werden; sie ist seit 2014 an der Hochschule Pforzheim und aktuell im Bereich allgemeine Betriebswirtschaftslehre tätig.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.