760_0900_132179_Tag_der_Gehoerlosen_05.jpg
Gebärden-Dolmetscherin Mira Rodriguez (links) übersetzt für die Gehörlosen Ina Mai und Volker Vollmer (Hörgeschädigten-Zentrum). Initiiert haben den Stand die Behindertenbeauftragte des Enzkreises, Anne Marie Rouvière-Petruzzi und der Inklusionsbeauftragte der Stadt Pforzheim Mohamed Zakzak 

Gehörlose setzen in der Internationalen Woche der Gehörlosen ein Zeichen in Pforzheim

Pforzheim. Zum ersten Mal hat in Pforzheim die Internationale Woche der Gehörlosen unter dem Motto "Gehörlos, aber nicht sprachlos!" stattgefunden. Gebärden-Dolmetscherin Mira Rodriguez übersetzte dabei für die Gehörlosen Ina Mai und Volker Vollmer (Hörgeschädigten-Zentrum).

Initiiert haben den Stand die Behindertenbeauftragte des Enzkreises, Anne Marie Rouvière-Petruzzi und der Inklusionsbeauftragte der Stadt, Pforzheim Mohamed Zakzak. Ziel des Aktionsstands sei es, "die Mitmenschen für alle Arten von Handicaps zu sensibilisieren", sagte Vollmer.