abstimmung

Gemeinderat: Fußgängerzone aufwerten, Mehrkosten bei Bahnhofsanierung

Die neue Fußgängerzone kommt. Der Gemeinderat hat bei zwei Enthaltungen und zwei Gegenstimmen wie erwartet für deren zu 90 Prozent von Fördermitteln getragene Aufwertung gestimmt. Ebenfalls ohne Diskussion verlief der Beschluss, den sozialen Lehr- und Lernbetrieb „Goldener Anker“ bis 2019 mit bis zu 95 000 Euro jährlich weiter zu fördern, sowie das einstimmige Votum über den Beitrag des Gremiums selbst zu den Sparmaßnahmen

Der Sockelbetrag des Sachkostenbudgets der Fraktionen wird von 5000 auf 4100 Euro im Jahr abgesenkt, der monatliche Pro-Kopf-Betrag von 75 auf 50 Euro. Der Beschluss bedeute eine Einsparung von 90.000 Euro in den Jahren 2017 bis 2021, so die Stadtverwaltung. Deutliche Wortmeldungen gab es hingegen zu den Mehrkosten bei der Bahnhofsmodernisierung, die zu tragen von einer deutlichen Mehrheit befürwortet wurde.

Wie soll die neue Fußgängerzone aussehen? Diese Frage beantwortet PZ-news mit einer Infografik für PZ+-Abonnenten.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der "Pforzheimer Zeitung".