nach oben
27.06.2012

Gemeinderat wählt Oliver Reitz zum neuen WSP-Chef

Der Gemeinderat der Stadt Pforzheim hat am Dienstagnachmittag Oliver Reitz zum neuen Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing gewählt. Der neue WSP-Chef tritt die Nachfolge von Dr. Christoph Dickmanns an, der sich beruflich in Richtung Bodensee weiterentwickeln will.

Bildergalerie: Gemeinderat wählt Oliver Reitz zum neuen WSP-Chef

Oliver Reitz ist seit 2007 Geschäftsführer der SMG Standort-Marketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach MbH. Es handelt sich hierbei um die kommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaft mit dem Bereich Standort-Marketing und Wirtschaftsförderung, Regionalmanagement und Kreisentwicklung, Arbeitnehmerüberlassung und Qualifizierung. In dieser Funktion war er auch Projektträger der landkreisweiten Regionalmanagement-Initiative, Breitbandpate des Landkreises und Herausgeber des regionalen Wirtschaftsmagazins „Miesbacher Impuls“. Oliver Reitz wurde 1969 in Witten an der Ruhr geboren, machte 1988 sein Abitur am städtischen Albert-Martmüller-Gymnasium in Witten und startete seine berufliche Laufbahn im Jahr 1990 als studentische Hilfskraft und Tutor am geografischen Institut der Ruhr-Universität Bochum.

95 Interessenten hatten sich auf die Stelle des Direktors des Eigenbetriebs bei der Stadt Pforzheim beworben. Die Stelle war in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Pforzheimer Zeitung, im Pforzheimer Kurier und in verschiedenen Internet-Stellenbörsen ausgeschrieben. Zusätzlich erfolgte eine Direktansprache geeigneter Bewerberinnen und Bewerber durch die Personalberatung Dr. Heimeier & Partner.

Die WSP beinhaltet die Geschäftsbereiche Wirtschaftsförderung, Tourismusmarketing, Citymarketing, Hallen und Messen, kommunale Statistik und Kreativwirtschaft. Parallel wird eine enge Zusammenarbeit mit der Kultur gemacht.

Leserkommentare (0)