SdH 556 2020-05-17 Fairaenderung - Fundament
Johannes Warth, Ermutiger und Überlebensberater, bei seiner Predigt. 

Gemeinsam glauben trotz Corona: Fernsehgottesdienst auf PZ-news

Pforzheim/Enzkreis. Die Landesregierung hat das aufgrund der Corona-Pandemie erlassene Verbot von Versammlungen insoweit gelockert, dass nun auch wieder Präsenzgottesdienste möglich sind. Dennoch zeigt PZ-news weiterhin den Fernsehgottesdienst "Stunde des Höchsten". Das Thema an diesem Sonntag: "FAIRänderung: Fundament!"

Falls Sie diesen Artikel in der PZ-App geöffnet haben, wechseln Sie bitte mit Ihrem Smartphone auf die mobile Seite von PZ-news.de.

Über die „Stunde des Höchsten“

„Stunde des Höchsten“ wird auf Bibel TV ausgestrahlt und erreicht jede Woche über 500.000 Menschen. Finanziert wird der Fernseh-Gottesdienst von den Zieglerschen, einer der größten diakonischen Einrichtungen im Land.

Fernsehpfarrer Heiko Bräuning absolvierte ein fünfjähriges Theologiestudium in Tübingen. Sein Vikariat absolvierte er in Bad Liebenzell, danach arbeitete er als Pfarrer der Württembergischen Landeskirche in Wilhelmsdorf. Seit 2003 arbeitet er für das Diakoniewerk. Neben seiner Arbeit vor der Kamera ist Bräuning auch als Radiomoderator bei big.fm tätig, er ist Musiker und Sänger und hat mehrere Bücher veröffentlicht.

Der Fernsehgottesdienst wird seit 2009 von TV-BW Medienproduktionen produziert, einer Tochterfirma der Pforzheimer Zeitung. Regelmäßig fährt ein Team von TV-BW ins Deggenhausertal nahe Wilhelmsdorf und dreht in der Kapelle „des Höchsten“ mehrere Gottesdienste. Von der Kapelle aus bietet sich ein herrlicher Blick über den Bodensee bis zu den Schweizer Bergen. Jeder Gottesdienst wird mehrmals von Bibel TV ausgestrahlt. Die Aufzeichnung ist etwa 45 Minuten lang.