nach oben
Wollen den Bürgerverein Nordstadt in die Zukunft führen: Ehrenmitglied Adolf Seiter, der neue Schatzmeister Fabian Weiler, Ehrenmitglied Volker Weingardt, Schriftführerin Regina Kraus, die Vorsitzende Regine Hahn, ihr Stellvertreter Klaus Becker und Kassenprüfer Thomas Dörflinger (von links).  Privat
Wollen den Bürgerverein Nordstadt in die Zukunft führen: Ehrenmitglied Adolf Seiter, der neue Schatzmeister Fabian Weiler, Ehrenmitglied Volker Weingardt, Schriftführerin Regina Kraus, die Vorsitzende Regine Hahn, ihr Stellvertreter Klaus Becker und Kassenprüfer Thomas Dörflinger (von links). Privat
29.01.2016

Generationenwechsel im Bürgerverein Nordstadt

Pforzheim. Die Hauptversammlung des Bürgervereins Nordstadt im Hotel „Hasenmayer“ hat mit einer Gedenkminute für Roland Essig, den verstorbenen Schatzmeister, begonnen. Er war Gründungsmitglied, Vorsitzender, dann fast 20 Jahre lang verantwortlich als Kassier und eine Säule des Vereins.

Die Wahl des neuen Schatzmeisters war daher der wichtigste Punkt der Tagesordnung. Fabian Weiler, Kreissekretär im Landratsamt Enzkreis und in Pforzheim bekannt für sein vielseitiges Engagement, wurde einstimmig gewählt. Diese Wahl leitet den Generationenwechsel im Vorstand des Bürgervereins ein. Wie berichtet, will Regine Hahn zum Jahresende den Vorsitz abgeben. Neue Impulse für die Vereinsarbeit, die Ansprache eines jüngeren Personenkreises durch eine Homepage, vor allem die finanzielle Verantwortung für das erfolgreiche Anti-Graffiti-Mobil – das sind die Herausforderungen von Weilers neuem Ehrenamt.

Regine Hahn führte durch die Versammlung. Milan Kopriva sprach über seine Arbeit bei der Diakonie mit Flüchtlingen im ehemaligen Krankenhaus St. Trudpert. Der Polizeihauptkommissar Volker Weingardt berichtete über Aktionen des Anti-Graffiti-Mobils. Der stellvertretende Vorsitzende Klaus Becker erläuterte die Baumaßnahmen am ehemaligen ZOB-Nord, und Rainer Kühne von „Kühne Wohnstil“ informierte über seine Pläne zur Umgestaltung des ehemaligen Hammer-Areals an der Güterstraße (die PZ berichtete). Der Bürgerverein Nordstadt wird erneut einen Antrag an die Stadtverwaltung stellen, die Nordstadt als Sanierungsgebiet auszuweisen.