Feuer_Wiese_Arlingertunnel_2
So sollte das sicher nicht enden: Weil ein Feuer außer Kontrolle geraten ist, sind am Montagabend an der Dietlinger Straße drei Gartenhütten völlig zerstört worden. 

Geplantes Feuer an der Dietlinger Straße gerät außer Kontrolle: Auch sechs Bienenstöcke fallen Flammen zum Opfer

Pforzheim. So sollte das sicher nicht enden: Weil ein Feuer außer Kontrolle geraten ist, sind am Montagabend an der Dietlinger Straße drei Gartenhütten völlig zerstört worden. Nach Informationen der Polizei wollte der 75-jährige Pächter eines Gartengrundstücks im Gewann „Spachenwiesen“ an der Dietlinger Straße in der Nähe der Auffahrt zur Westtangente und des Arlinger Tunnels seine Wiese kontrolliert abbrennen lassen. Dabei geriet das Feuer außer Kontrolle.

Durch Funkenflug entzündeten sich drei Gartenhäuschen auf dem angrenzenden Grundstück des Nachbarn. Alle drei wurden durch das Feuer vollständig zerstört.

Keine Verletzten

Polizei und Feuerwehr wurden gegen 17.15 Uhr von einem vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer alarmiert. Gegen 19.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Verletzt wurde dabei niemand.

Laut Feuerwehr stand bei deren Eintreffen bereits auch eine Hecke in Flammen. Der Zugang zum Brand sei für die Einsatzkräfte aufgrund des dichten Bewuchses und einiger Zäune schwierig gewesen.

DSC01783
Bildergalerie

Geplantes Feuer außer Kontrolle: Gartenhüttchen und Bienenstöcke fallen an Dietlinger Straße Flammen zum Opfer

Erschwerend sei hinzugekommen, dass nicht genügend Löschwasser vorhanden gewesen sei. Die Feuerwehr musste mehrere Löschfahrzeuge und den Abrollbehälter-Wasser einsetzen, der an unzugänglichen Stellen gebraucht wird, bis die Wasserversorgung über längere Distanz eingerichtet ist.

Laut Feuerwehr waren umfangreiche Nachlöscharbeiten notwendig. Zudem wurden die Hütten mit Löschschaum bedeckt, um ein erneutes Entzünden zu verhindern.

Geplantes Feuer gerät außer Kontrolle: Gartenhütten brennen komplett ab
Video

Geplantes Feuer gerät außer Kontrolle: Gartenhütten brennen komplett ab

Die Hütten, alle zwischen zehn und 15 Quadratmeter groß, gehörten laut Polizei einem Besitzer. In einem der Häuschen seien Reifen gelagert gewesen, bei den zwei anderen sei das noch unklar. Demnach konnte die Polizei am Montagabend noch keine genaue Einschätzung des Sachschadens abgeben. Laut eines Polizeisprechers werden es aber mehrere Tausend Euro sein.

Bienenstöcke zerstört

Durch das Feuer wurden auch sechs Bienenstöcke zerstört - und damit vermutlich mehrere Tausend Bienen getötet.

DSC01889
Bildergalerie

Geplantes Feuer außer Kontrolle: Gartenhüttchen und Bienenstöcke fallen an Dietlinger Straße Flammen zum Opfer - 2

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte und ob der 75-jährige Grundstückspächter fahrlässig gehandelt haben könnte. Brandstiftung hatte die Polizei bereits am frühen Abend ausgeschlossen.

Neben fünf Streifen der Polizei waren zwölf Fahrzeuge und 34 Floriansjünger der Berufsfeuerwehr Pforzheim sowie der Abteilungen Brötzingen-Weststadt, Dillweißenstein, Huchenfeld und Eutingen im Einsatz.

Region

Feuerwehreinsatz in der Bahnhofstraße in Mühlacker: Nachbar schreitet ein und verhindert Brand