Brand Hohenzollernstraße 23
In der Nacht zu Mittwoch ist in der Pforzheimer Nordstadt eine Hütte in Brand geraten. 

Gerätehütte gerät in der Nordstadt in Brand - Neunjähriger wird in Krankenhaus eingeliefert

Pforzheim. In der Nacht zu Mittwoch ist in einem Hinterhof in der Pforzheimer Nordstadt eine Hütte in Brand geraten. Wie die Polizei erklärte, wurde ein neunjähriger Junge mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Gartenhütte brennt in Pforzheimer Nordstadt
Video

Gartenhütte brennt in Pforzheimer Nordstadt

Es stellte sich jedoch heraus, dass der Junge glücklicherweise keine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, so die Polizei in ihrer Mitteilung. Weitere Verletzte gab es nicht. Auch mussten die Bewohner der angrenzenden Wohnhäuser nicht über Nacht evakuiert werden. Der Brand an der Gerätehütte wurde nach Polizeiangaben gegen halb 1 der Feuerwehr gemeldet, bereits eine halbe Stunde später hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle.

Brand Hohenzollernstraße 01
Bildergalerie

Gerätehütte gerät in der Nordstadt in Brand

Wie es zu dem Brand gekommen ist, sei derzeit noch Teil der Ermittlungen. Die Schadenshöhe beträgt demnach rund 2000 Euro. Sicher sei laut Polizei, dass angrenzende Wohnhäuser durch die Flammen nicht in Gefahr geraten sind. Grund für die Kopfschmerzen des Jungen war offensichtlich ein offenstehendes Fenster, durch das der Rauch in das Zimmer des Neunjährigen ziehen konnte. 

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie die Abteilung Brötzingen-Weststadt der Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften. Während der Löscharbeiten musste die Hohenzollernstraße teilweise gesperrt werden.