nach oben
Gewerbegebiet Steinig: Bürgerinitiative Nord kritisiert mangelnde Bürgerbeteiligung
Gewerbegebiet Steinig: Bürgerinitiative Nord kritisiert mangelnde Bürgerbeteiligung
18.08.2011

Gewerbegebiet Steinig: Bürgerinitiative Nord kritisiert mangelnde Bürgerbeteiligung

PFORZHEIM. Die Pforzheimer Bürgerinitiative Nord setzt bei ihrem Ziel, das Interkommunale Gewerbegebiet Steinig zu verhindern, auf den Kämpfelbacher Gemeinderat und versucht, dort für ein Nein zu dem gemeinsamen Vorhaben der Stadt Pforzheim und der Gemeinden Neulingen, Kämpfelbach und Eisíngen zu werben.

Die Stadt Pforzheim setze sich dagegen mit den Argumenten der Bürger nicht auseinander, beklagt die BI. Deshalb habe man auch keine andere Wahl gesehen, als zu teils harrschen Worten zu greifen, sagt BI-Sprecher Manfred Pflüger mit Blick auf die von vielen als hart empfundene Kritik der BI in der jüngsten Pforzheimer Gemeinderatssitzung. Sie selbst hätten aus der Bevölkerung nur positive Resonanz erhalten, sagte Pflüger bei einem Redaktionsgespräch mit der PZ. Sollte es ihnen nicht gelingen, das Vorhaben über einen Kämpfelbacher Ausstieg zu stoppen, wollen sie eine Bürgerversammlung im CongressCentrum erreichen.