nach oben

Innenstadtring Pforzheim

Wieder Behinderungen auf der Goethestraße. Foto: Ketterl
Wieder Behinderungen auf der Goethestraße. Foto: Ketterl
20.09.2013

Goethestraße wird auf eine Spur verengt

Pforzheim. Ganz erhebliche Einschränkungen wird es ab kommenden Montag aufgrund von Leitungsarbeiten im Kreuzungsbereich Goethestraße/Zerrennerstraße geben. So muss die nördliche Goethestraße auf eine Spur verengt werden; d.h. dass Linksabbieger und geradeaus fahrende Fahrzeuge (beide in südlicher Richtung) gemeinsam nur eine Spur nutzen können.

Auch auf der Zerrennerstraße, von Osten kommend, entsteht eine Engstelle. Die eigenständige Rechtsabbiegespur entfällt. Stattdessen biegen Rechts- und Linksabbieger auf einer Spur in die Goethestraße nach Norden oder Süden ein. Aus diesen Gründen ist auf der Goethe- und der Zerrennerstraße mit Rückstaus zu rechnen. Daher weist die Stadtverwaltung ausdrücklich darauf hin, dass Verkehrsteilnehmer auch Ausweichstrecken wie die Luisenstraße und den Schlossberg oder die Calwerstraße nutzen können. Ebenfalls ab kommender Woche werden die Fußgängerübergangsflächen am Kreuzungsbereich Zerrennerstraße/Goethestraße barrierefrei umgebaut, die Querung wird weiterhin möglich sein. Der Fußgängerübergang über die Goethestraße im Bereich der Goethe-Galerie muss im Zuge der Bauarbeiten in südliche Richtung verschoben werden (etwa in Höhe der Jahnhalle).

Sowohl in der westlichen Zerrenner- als auch in der nördlichen Emilienstraße wird der Asphalt wieder aufgebracht, danach können diese Flächen für den Verkehr freigegeben werden. Die nächsten Arbeiten an den Ver- und Entsorgungsleitungen schließen sich an. Hierfür muss die südliche Emilienstraße (beim Hebel-Gymnasium) für den Verkehr aus der Zerrennerstraße gesperrt werden. Aus diesem Grund wird die Einbahnstraßenregelung in der Simmlerstraße, zwischen der Emilienstraße und der Fröbelstraße, für die kommenden Wochen aufgehoben. Die Parkplätze entlang der beiden Straßen müssen aufgrund des Gegenverkehrs, bis auf die Behindertenparkplätze, gesperrt werden. Die Zufahrt zum Ärztehaus usw. ist jederzeit möglich. Auch die Tiefgarage beim Hebelgymnasium bleibt in dieser Bauphase über die Simmlerstraße erreichbar.

In der Gustav-Rau-Straße erfolgen voraussichtlich am Montag die ersten Asphaltarbeiten. Danach kann die Einbahnstraßenregelung hier ebenfalls aufgehoben werden.

Leserkommentare (0)