nach oben
Drei Männer in einem goldenen Porsche Cayenne haben am Dienstag einen Mann verletzt, am Donnerstag konnte die Polizei bereits einen Fahndungserfolg feiern. Das Bild zeigt ein anderes Porsche-Modell.
Drei Männer in einem goldenen Porsche Cayenne haben am Dienstag einen Mann verletzt, am Donnerstag konnte die Polizei bereits einen Fahndungserfolg feiern. Das Bild zeigt ein anderes Porsche-Modell. © Symbolbild dpa
09.11.2016

Gold-Cayenne und Angreifer in Pforzheim gefunden

Pforzheim. Einen raschen Fahndungserfolg meldet die Polizei im Fall des goldenen Porsche Cayenne mit Überführungskennzeichen aus Friedberg (Hessen), dessen Insassen am Dienstag im Gewerbegebiet Altgefäll einen Lieferwagen-Fahrer verfolgt und zusammengeschlagen haben sollen.

Der Porsche sei nach Hinweisen infolge der PZ-Berichterstattung an der Haidachstraße gefunden worden, teilte die Polizei auf PZ-Nachfrage mit. Als die Beamten eintrafen, sei das Auto in eine Garage gefahren worden. Vor Ort habe man zwei der drei Tatverdächtigen angetroffen. Auch der Dritte, offenbar Inhaber des Porsche, sei nun bekannt.

Bei dem Trio handelt es sich um zwei deutsche und einen weißrussischen Staatsbürger zwischen 22 und 26 Jahren, zwei wohnhaft in Pforzheim, einer im Enzkreis, zwei der drei sind polizeibekannt.

Dem Zwischenfall vorausgegangen war offenbar eine Konfrontation der zwei Fahrzeuge an einem nahe gelegenen Kreisverkehr. Mitarbeiter der Firma waren dem Lieferanten zu Hilfe geeilt und hatten auch die Polizei verständigt. Als diese eintraf, hatten die drei jungen Männer mit ihrem Auto bereits das Weite gesucht. Die Fahndung blieb trotz des auffälligen Fahrzeugs und des bekannten Nummernschilds – eines Überführungskennzeichens aus dem hessischen Friedberg – bislang erfolglos. Der Angegriffene begab sich zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Leserkommentare (0)