nach oben
Ist das ein Goldfisch? Erwin Baier hat den Fisch von der Auerbrücke aus entdeckt und fotografiert. Jetzt würde er gerne wissen, ob es sich hier tatsächlich um einen Goldfisch handelt.
Ist das ein Goldfisch? Erwin Baier hat den Fisch von der Auerbrücke aus entdeckt und fotografiert. Jetzt würde er gerne wissen, ob es sich hier tatsächlich um einen Goldfisch handelt. © Erwin Baier
11.05.2014

Goldig schimmert es in der Enz

Eigentlich wollte Erwin Baier am 2. April direkt beim Flößer-Denkmal auf der Auerbrücke in Pforzheim nur ein Foto vom Gelege des unterhalb der Brücke brütenden Schwans machen. Obwohl er geduldig wartete, gelang ihm das Bild nicht, denn der Schwan bewegte sich keinen Millimeter von den Eiern wer. Erst einen Tag später gelang das Bild – doch ein zweites Foto vom Wasser neben dem Gelege wurde plötzlich viel wichtiger. Und seitdem fragt sich Erwin Baier, ob es Goldfische in der Enz gibt.

„Es war purer Zufall, dass mir dieses Foto gelungen ist. Ich komme bei meinem Weg zur Arbeit an der Stelle vorbei und habe den Fisch zuvor noch nicht gesehen. Aber ich halte natürlich die Augen weiter offen“, hatte Baier damals gegenüber PZ-news erklärt. Und sein Blick hinab von der Auerbrücke hat ihn am 7. Mai wieder ein Goldfisch-Erlebnis beschert. An der gleichen Stelle wie beim letzten Mal entdeckte er einen Fisch, der von der Farbigkeit her ein Goldfisch sein könnte.

Baier ist zwar ein leidenschaftlicher Tierfotograf, doch kein Biologe. Und schon gar nicht ein Ichthyologe, ein Fischkundler. Von solch einem hätte er aber gerne eine Auskunft über die Art des Vielleicht-Goldfisches. Wenn also ein Fischspezialist Auskunft über das Tier oder Vermutungen zu seiner Art geben kann, darf er sich gerne per E-Mail an internet@pz-news.de wenden. Die Infos werden an den Entdecker des Fisches weitergeleitet.