nach oben
Spielspaß in der fahrbaren Bücherei: Beim „Shuttle-Cup“ zeigen zahlreiche Kinder ihre virtuellen Rennfahrerqualitäten. Foto: Späth
Spielspaß in der fahrbaren Bücherei: Beim „Shuttle-Cup“ zeigen zahlreiche Kinder ihre virtuellen Rennfahrerqualitäten. Foto: Späth
30.10.2016

Große Resonanz auf Gaming-Wettbewerb vor dem Rathaus

Mit der Stadtbücherei verbinden Kinder und Jugendliche meist eher endlose Regale, dicke Bücher und Ruhe. Dass das bei Weitem nicht alles ist, was die Bücherei zu bieten hat, zeigte am Samstag der Gaming-Wettbewerb auf dem Marktplatz.

Im Media-Shuttle, der von der PZ maßgeblich unterstützten fahrbaren Bibliothek, fand passend zum Beginn der Herbstferien zum zweiten Mal der „Shuttle-Cup“ statt. Mehr als 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren nutzten das Angebot, und spielten abwechselnd das Videospiel „Mario Kart 8“ auf der Konsole „WiiU“. Ziel ist es, auf unterschiedlichen Rennstrecken seine Gegner zu überlisten und möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Die schnellsten Runden absolvierten Leandro Schnabel, Phoebe Wacker und Ahmed Akcat. Sie gewannen eine „Amiibo“-Miniaturfigur ihrer Videospielhelden.Neben den Kindern kamen auch viele Eltern, die sich über das Thema Gaming und Medienkompetenz informieren wollten.

Richtiger Umgang mit Medien

„Wir haben in der Stadtbücherei einen speziellen Bereich, der sich Spielen und Gaming widmet“, sagte Nina Klingel, die Beauftragte für digitale Kompetenz. Der „Shuttle-Cup“ soll Kindern und Jugendlichen verschiedener sozialer Schichten den Zugang zu modernen Medien und zu der Spielkonsole ermöglichen und ihnen wichtige Tipps zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien mit auf den Weg geben.

In der Fahrbibliothek können die Kinder die Konsole ausprobieren und testen, ohne sich eine eigene leisten zu müssen. „Unser technisch sehr modern ausgestatteter Media Shuttle soll für die Kinder eine Art Labor sein, in dem sie neue Technologien ausprobieren können“, erklärte Ines Neumann, die Leiterin der Fahrbibliothek. Der Gaming-Wettbewerb soll zur Vermittlung der Medienvielfalt und auch zur Leseförderung beitragen. Kommenden Samstag lädt die Stadtbibliothek erneut Kinder und Jugendliche zum Spielen auf den Marktplatz ein.

www.stadtbibliothek.pforzheim.de