nach oben
23.02.2016

Großer Fortschritt: Bagger graben sich bei Westtangente in die Tiefe

Es geht zügig voran beim Bau der Westtangente auf der Wilferdinger Höhe. Nachdem vor einigen Wochen das Areal südlich der Heilbronner Straße gerodet worden war, stößt man nun tiefer ins Erdreich vor, um die Straße untertunneln zu können und so die Verbindung vom Westtangenten-„Stummel“ zur Dietlinger Straße zu schaffen.

Derzeit verlegen Arbeiter der Firma Artur Weiler aus Karlsruhe-Stupferich Gas-, Wasser- und Leerrohre. Diese Arbeiten werden noch drei Wochen in Anspruch nehmen – momentan ist „Halbzeit“. Die Heilbronner Straße ist in diesem Bereich noch bis voraussichtlich Ende Oktober für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ende vergangenen Jahres hatte das Bundesverkehrsministerium die Mittel für den Fortgang des ersten Bauabschnitts freigegeben. Viele Jahre lang hatten Politiker aller Couleur nicht locker gelassen, um die Tangente zu bekommen. Sie soll die Innenstadt vom Schwerverkehr deutlich entlasten.