nach oben
Katrin Lechler (links) ist Erstkandidatin der Grünen für Pforzheim und Teile des Enzkreises, Ersatzkandidat ist Felix Herkens (daneben). Im restlichen Enzkreis machte Stefanie Seemann gegen Manfred Holzinger das Rennen. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Katrin Lechler (links) ist Erstkandidatin der Grünen für Pforzheim und Teile des Enzkreises, Ersatzkandidat ist Felix Herkens (daneben). Im restlichen Enzkreis machte Stefanie Seemann gegen Manfred Holzinger das Rennen. Foto: Lorch-Gerstenmaier
21.09.2015

Grüne setzen für Landtagswahl auf Frauenpower

Pforzheim/Enzkreis. Ein deutliches Zeichen der Geschlossenheit haben am Freitagabend die wahlberechtigten Grünen-Mitglieder bei der Nominierungsveranstaltung im Kreativzentrum EMMA für den Wahlkreis 42 gesetzt: Sie schicken für Pforzheim, Birkenfeld, Engelsbrand, Ispringen und Kieselbronn als Erstkandidatin Katrin Lechler (41) um einen Sitz im Landtag bei der kommenden Wahl im Frühjahr 2016 ins Rennen. Ersatzkandidat – das war von vorneherein so angedacht – ist der 20-jährige Student der sozialen Arbeit, Mitarbeiter im Jobcenter und Mitglied des Kreisvorstands Felix Herkens.

Um den Wahlkreis 44 – den restlichen Enzkreis – bewarben sich in einem offenen Rennen die Soziologin und Gemeinderätin Stefanie Seemann (56) aus Mühlacker und der Arbeiter und Gewerkschafter Manfred Holzinger (42) aus Remchingen. Nach dem ersten Wahlgang stand es 12 : 12. Im zweiten Anlauf setzte sich Seemann mit 13 : 11 durch. Deutlich wurde Holzinger zum Ersatzkandidaten gewählt. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“.