Suppenküche
Eine warme Mahlzeit: Auch das leistet das Quartiersmanagement.   Foto: Boris Roessler/picture alliance/dpa

Grünes Licht für das Pforzheimer Quartiersmangement

Lang vorbei sind die Zeiten, da Gemeinderäte über den Sinn und Zweck eines Quartiersmanagements diskutiert haben: Im Ausschuss für Soziales und Beschäftigung gab es am Donnerstag für die Fortführung bis zum Jahr 2027 in allen drei beteiligten Stadtteilen bei einer Enthaltung grünes Licht. CDU-Stadtrat Andreas Renner lobte die Baugesellschaften für ihre finanzielle Unterstützung. Und auch Bürgermeister Frank Fillbrunn erklärte: „Wenn es das Quartiermanagement für Pforzheim nicht gebe, müsse man es erfinden.“

Das neu eingerichtete Quartiersmanagement in der Nordstadt soll mit 20 000 Euro jährlich bezuschusst werden. Außerdem soll im

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?