nach oben
Ophelia, Julia, Desdemona und Lady Macbeth sind tragische Hauptdarstellerinnen in William Shakespeares Stücken. Im Kulturhaus Osterfeld begeisterten sie mit ihrem gefühlsstarken Spiel. Foto: Falk
Ophelia, Julia, Desdemona und Lady Macbeth sind tragische Hauptdarstellerinnen in William Shakespeares Stücken. Im Kulturhaus Osterfeld begeisterten sie mit ihrem gefühlsstarken Spiel. Foto: Falk
22.05.2017

Gruppe „Under the Hanging Cat“ begeistert bei Amateurtheatertagen mit Shakespeare

Pforzheim. Eine beeindruckende Bandbreite alter Shakespeare-Klassiker hat bei den Internationalen Amateurtheatertagen die polnische Gruppe „Under the Hanging Cat“ am Samstag im Kulturhaus Osterfeld geboten. Die elf Laiendarsteller aus Pforzheims Partnerstadt Tschenstochau spielten von „Romeo und Julia“ über „Othello“, „Macbeth“ und „Hamlet“ bis zu „Wie es euch gefällt“ und „Was ihr wollt“.

Aufgeteilt war die Darbietung in drei Sequenzen. In „Him“ („Er“) will der dänische Prinz Hamlet, gespielt von Piotr Kulis, den Mord an seinem Vater, verübt durch seinen Onkel Claudius (Piotr Woldan), rächen. Zwischen den Stühlen stehen dabei Hamlets Jugendfreunde Rosenkranz (Mateusz Kawecki) und Güldenstern (Kacper Lokiec). Im zweiten Teil „Her“ („Sie“) geht es um die vier unglücklichen und verzweifelten Frauen aus den Shakespeare-Stücken. Julia, gespielt von Klaudia Sanocka, trauert um ihren Romeo. Desdemona (Adrianna Mielczarek), die Gattin des Othello, wird der Untreue bezichtigt und kann das Gegenteil nicht beweisen. Lady Macbeth (Magdalena Olszewska) kommt mit ihrer Schuld am Tod von Schottlands König Duncan nicht klar, den sie gemeinsam mit ihrem Mann Macbeth herbeigeführt hat. Ophelia (Julia Krysiak) bringen der Tod ihres Vaters und die enttäuschte Liebe zu Hamlet um den Verstand. Der dritte Teil „Us“ („Wir“), ein spannendes Medley von sieben Shakespeare-Stücken, bildete den Abschluss der Theateraufführung.

Die Gruppe „Under the Hanging Cat“ gibt es seit 2001. Seither haben über 150 Laiendarsteller mitgewirkt, derzeit besteht das Ensemble aus 15 Schauspielern. Seit 2007 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Tschenstochau und Pforzheim.

Insgesamt nahmen 90 junge Schauspieler aus Deutschland, Italien, Polen und Kroatien an den diesjährigen Amateurtheatertagen im Kupferdächle und im Kulturhaus Osterfeld teil. Den Abschluss bildete am Samstagabend das Jugendtheater Rastatt mit dem Stück „Sternschnuppenzeit“ im Großen Saal des Kulturhauses.