nach oben
Wie gemalt: Mama Guanako kümmert sich im Hagenschieß rührend um ihr Junges. Foto: Wildpark
Wie gemalt: Mama Guanako kümmert sich im Hagenschieß rührend um ihr Junges. Foto: Wildpark
Keck und aufgeweckt: An Muttis Bauch fühlt sich das Neugeborene sichtlich wohl. Foto: Wildpark
Keck und aufgeweckt: An Muttis Bauch fühlt sich das Neugeborene sichtlich wohl. Foto: Wildpark
20.06.2017

Guanako-Baby: Unerwarteter Zuwachs im Wildpark

Pforzheim. Eigentlich wissen die Mitarbeiter des Wildparks immer ziemlich genau, was sich in den Gehegen im Hagenschieß tut. Diese freudige Entwicklung aber hat auch eine erfahrene Tierpflegerin wie Monika Kull überrascht. Bei den Guanakos, einer zur Familie der Kamele gehörenden Art, gibt es Nachwuchs.

Kull spricht von einer „schönen Überraschung“: Seit Sonntag tummeln sich drei statt bislang zwei Tiere im Guanako-Gehege. Warum die Geburt so unvermittelt kam? Das Guanako wurde im Wildpark geboren, aber nicht gezeugt. Am 18. August 2016 war das Muttertier vom Bergtierpark Erlenbach übernommen worden. „Es muss da gerade im ersten Monat trächtig gewesen sein“, weiß Kull heute – die Tragezeit bei Guanakos beträgt elf bis zwölf Monate. Zwar habe sie in der Folge bemerkt, dass das Tier „gut beieinander“ war, und sich über den wachsenden Bauchumfang gewundert. „Ich habe gedacht, dass das Tier gut im Futter steht“, so Kull.

Als es nun so weit war, muss sich das Guanako wohl im großen, waldnahen Gehege abgesondert haben. „Die Mama brachte die Kleine ohne Probleme zur Welt“, freut sich die Pflegerin, die sich gleich in das Neugeborene verliebt hat. „Es blickt voller Stolz in die Welt: Hier bin ich, und hier gehöre ich her.“ Da es sich um ein weibliches Tier handelt, kann es im Wildpark bleiben. Platz genug für die auf drei Guanakos aufgestockte Herde ist im Gehege ja.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

www.wildpark-pforzheim-foerderverein.de

www.facebook.de/WildparkPF

www.instagram.com/wildpark_pforzheim