nach oben
Musik, Spiele, Spaß - das Gute Toene Festival wird am Wochenende für jede Menge gute Laune bei den Besuchern sorgen.
Musik, Spiele, Spaß - das Gute Toene Festival wird am Wochenende für jede Menge gute Laune bei den Besuchern sorgen. © PZ-Archiv
31.05.2011

Gute Toene: Countdown fürs Festival

PFORZHEIM. 50 Tonnen Sand für ein echtes Strandgefühl und beste Beachvolleyball-Bedingungen, aufgeschüttete Erdhügel für einen Dirtjump-Contest und eine selbst gezimmerte Skimboard-Bahn  sind nur ein Teil der vielen Highlights des Gute-Toene-Festivals. Denn, wie es der Name schon sagt, gibt es hier auf dem Gelände des Betonwerks in der Nähe der Autobahn-Anschlusstelle Pforzheim-Nord am Freitag, 1. Juli, und Samstag, 2. Juli, jede Menge guter Töne von unterschiedlichen Bands und DJs zu hören.

Die akustischen Highlights kommen von Klarmann, Sedna and MakeMake, Nothing Personal, Zico, Le Grand Uff Zaque, nixzuverlieren, Yakuzi, Kensington Road, Großstadtgeflüster, Wirtz, Wirksystem und Eyes of Solace. Da dürften so ziemlich für jeden jungen Musikgeschmack die richtigen Töne dabei sein.

Neben Showtrainings und Turnieren stehen die Spielfelder allen Sportbegeisterten offen. Neben Skimboarden gibt es erstmals auch Rad-Polo. Mit dem Dirtjump-Contest wird eine weitere Sportart für Fahrradfahrer der besonneneren Art vorgestellt – hier dürfen aber nur Profis ran. 

„Gute Toene“ heißt aber auch Entspannung, die Seele baumeln lassen und in einem gemütlichen Sofa sitzend eine Erfrischung genießen. Dazu wir eine „Chillout“-Ecke eingerichtet.

Leserkommentare (0)