nach oben












"Gute Toene"-Festival:

Austoben mit Musik und Sport
"Gute Toene"-Festival: Austoben mit Musik und Sport
18.05.2011

"Gute Toene"-Festival: Austoben mit Musik und Sport

PFORZHEIM. Das „Gute Toene“-Festival geht am ersten Juli-Wochenende in die fünfte Runde. Möglich wird dies, weil eine Gruppe junger Leute viel Zeit und Herzblut in die Zusammenstellung desProgramms steckt. Den Grundstein für die Veranstaltung hat Christopher Fuhrhop gelegt, der 1998 durch sein Amt als Vorsitzender der Musikerinitiative Pforzheim und Enzkreis jede Menge Erfahrungen im Bereich Event-Organisation sammeln konnte.

Und weil er durch diese Aufgabe viele andere Musikbegeisterte kennenlernte, kam die Idee auf, ehrenamtlich ein eigenes Festival auf die Beine zu stellen.

„Wir wollten jungen Bands mit einer wertigen Veranstaltung ein Podium bieten und keine Saufparty ausrichten“, sagt Fuhrhop. Dieser Einstellung verdankt es die Initiative, dass das erste „Gute Toene“-Festival 2006 und auch die darauf folgenden stets reibungslos verliefen. Die Besucherzahl steigerte sich, über die Wochenenden verteilt, von 600 auf 2000 mit einem Altersschnitt von 14 bis 40 Jahren.