nach oben
Plausch in der „Schwarzwaldstube“: OB Gert Hager (links) stellt sich Fragen des Bürgervereins mit dem Vorsitzenden Fritz Sinzenich (rechts neben Hager). Foto: Ketterl
Plausch in der „Schwarzwaldstube“: OB Gert Hager (links) stellt sich Fragen des Bürgervereins mit dem Vorsitzenden Fritz Sinzenich (rechts neben Hager). Foto: Ketterl
03.11.2016

Hager beim Gedankenaustausch mit dem Weststadt-Bürgerverein

Pforzheim. Wenn ihn die Pforzheimer im kommenden Jahr wiederwählten, werde er auch wiederkommen, sagt Oberbürgermeister Gert Hager in der „Schwarzwaldstube“ der Brötzinger Sängerhalle kokett zu den dort versammelten Mitgliedern des Weststadt-Bürgervereins – so viel Wahlkampf darf dann doch schon sein.

Ansonsten Rückblicke und Ausblicke, teils bekannt, teils weniger geläufig. Sogar brandneu: Der OB hat nach eigener Aussage die Zusage aus dem Bundesverkehrsministerium, dass auf den ersten Teilabschnitt der Westtangente mit dem Durchstich auf die Dietlinger Straße nahtlos die Untertunnelung des Arlinger bis hin zum Enztal folgen kann – auch dass geplant werden kann, wie anschließend die Verbindung zum Nagoldtal herzustellen ist. Erst dann, so Hager in der gut besuchten „Schwarzwaldstube“, werde der Innenstadtring durch die Verkehrsentlastung seine volle Wirkung entfalten.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.