nach oben
17.09.2015

Hager macht sich stark: Ruf nach App für Flüchtlinge

In einem Brief wendet sich die Grüne Liste an Oberbürgermeister Gert Hager mit dem Wunsch, eine App für die Flüchtlinge einzurichten. Auch nach Pforzheim kämen immer mehr Flüchtlinge. Diese hätten zwar auf der Flucht nicht viel mitnehmen können, doch die meisten besäßen ein Mobiltelefon, so Stadträtin Renate Thon.

Es sei oft ihre einzige Verbindung mit der Heimat. Die Universität Witten/Herdecke habe mit Bündnispartnern und mit Flüchtlingen Informationen und Wissen aus dem Internet in Form einer App bereitgestellt. Die Wittener Flüchtlings-App informiere gezielt über Möglichkeiten und Ansprechpartner in Bereichen wie Arbeit, Sprachkurse, Gesundheit und Integration. Diese Informationen würden mehrsprachig und mit einer Kartenfunktion dargestellt. „Eine erste Orientierungshilfe vor Ort wird so erleichtert“, sagt Thon. Ihre Forderung: Die Stadt Pforzheim solle sich dieser Idee anschließen und gemeinsam mit Pforzheimer IT- Unternehmen auch hier eine solche App entwickeln. Der Eigenbetrieb WSP solle den Kontakt zu den Unternehmen aufnehmen, die dies dann erstellen. In Dresden gebe es ebenfalls bereits eine solche App. Auch wäre es wichtig, in Unterkünften für ausreichendes WLAN- Netz zu sorgen.