nach oben
Marc-Tell Feltl (links) ist beim Gebäudemanagement zuständig für die Sporthalle. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Marc-Tell Feltl (links) ist beim Gebäudemanagement zuständig für die Sporthalle. Foto: Lorch-Gerstenmaier
05.08.2015

Handball-Saisonauftakt in Bertha-Benz-Halle gefährdet

Pforzheim. Das muss der Chef entscheiden, also der OB – denn es wird (sport-) politisch, wenn es darum geht, möglicherweise das Saisonauftaktspiel der Handballer der SG Pforzheim-Eutingen in der neuen Bertha-Benz-Halle abzublasen. Es ist auf den 29. August angesetzt – ein Termin, den Marc-Tell Feltle als Sachgebietsleiter Planen und Bauen des Gebäudemanagements, „nicht von Anfang an auf dem Radar hatte“, so Feltl zur PZ.

Denn die Zeit läuft davon, auch wenn Handwerker kräftig dabei sind, bauliche Missstände zu beseitigen: Wie berichtet, müssen die Prallwände zum Teil abgeschliffen, in jedem Fall aber grundiert und mit zwei Schichten Brandschutz-Lack versehen werden, um den gesetzlichen Auflagen zu entsprechen, Bis zum Benefizspiel am 22. August zwischen der TGS Pforzheim und dem Allstar-Team des Deutschen Handballbunds wird das nie und nimmer fertig, weshalb eine Notlösung gefunden wurde, um zumindest dieses Spiel zu ermöglichen. Doch danach wegen einer Woche den ganzen Boden wieder abdecken und die Arbeiten wieder aufnehmen? Das wird heute zwischen Feltl und Hager erörtert.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung.