nach oben

Die Burgerkette "Hans im Glück" wird bald in Pforzheim ein Restaurant eröffnen.
Die Burgerkette "Hans im Glück" wird bald in Pforzheim ein Restaurant eröffnen. © dpa
Fein, dass es geklappt hat: Es freuen sich vor dem Martinsbau an der Jörg-Ratgeb-Straße Lionel Berger („Brauhaus“), Frank-Johannes Lemke (Caritas), Erdjan Terzici („Hans im Glück“) und Wolfgang Scheidtweiler („Brauhaus“, von links). Foto: Ketterl
Fein, dass es geklappt hat: Es freuen sich vor dem Martinsbau an der Jörg-Ratgeb-Straße Lionel Berger („Brauhaus“), Frank-Johannes Lemke (Caritas), Erdjan Terzici („Hans im Glück“) und Wolfgang Scheidtweiler („Brauhaus“, von links). Foto: Ketterl
23.01.2017

„Hans im Glück“ eröffnet Burger-Restaurant in Pforzheim

Pforzheim. Nun ist offiziell, was monatelang durch die gastronomische Gerüchteküche waberte: Zwischen Rossbrücke und Sedanplatz wird sich ein neues Lokal etablieren – vielleicht schon ab Pfingsten, wenn die Stadt den Bauantrag von Wolfgang Scheidtweilers Architekt durchwinkt.

Umfrage

Braucht Pforzheim noch ein Burger-Restaurant?

Ja 54%
Nein 41%
Weiß nicht 5%
Stimmen gesamt 2078

Der umtriebige „Brauhaus“-Chef und Caritas-Geschäftsführer Frank-Johannes Lemke haben am Montag den Vertrag unterzeichnet, der den Weg für die Umnutzung eines Teils des Martinsbaus an der Jörg-Ratgeb-Straße frei macht. Ebenerdig wird der hungrige Gast auf rund 170 Quadratmetern an einem der 140 Plätze seinen Burger der feineren Art zu sich nehmen können. „Hans im Glück“ ist die Kette, mit der Scheidtweiler bereits an zwei anderen Objekten (Heidelberg und Heilbronn) zur beiderseitigen vollen Zufriedenheit zusammenarbeitet.

Pforzheim wird der 45. Standort der 2010 gegründeten Burger-Kette. Für Ergjan Terzici ist es das vierte Franchise-Unternehmen, das er betreibt. Knapp eine Million Euro wird Scheidtweiler in den Umbau investieren – eine Summe, die sich durch einen kurzfristigen Pachtvertrag nicht amortisieren lässt. Zehn Jahr läuft das Mietverhältnis mindestens – plus Option auf Verlängerung.


PDF-Download: So sieht die Speisekarte bei "Hans im Glück" aus


Das typische Gestaltungskonzept soll mit rund 130 Birkenstämmen auch in Pforzheim realisiert werden.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Das könnte Sie auch Interessieren:

Lichter sind aus: So geht es jetzt mit dem Hopfenschlingel weiter

Vollbesetzte Tische bei "Burgerheart"-Eröffnung

Ein Jahr nach dem Burger-King-Brand: Neubau soll kommen

„Burgerheart“ will die Herzen der Pforzheimer erobern

Burger des Monats: "Double Down" mit doppelt Fleisch und Whiskeysoße

 

 

Leserkommentare (0)