760_0008_9380455_Achim_Unseld_Polizei_11
Achim Unseld ist als GdP-Chef einer der Vertreter der polizeilichen Arbeitnehmerschaft – hier im Sozialraum des Autobahnpolizeireviers an der B10.  Foto: Meyer 

Hauptkommissar und Polizei-Gewerkschaftler Achim Unseld: „Das ist mehr als nur ein Job“

Pforzheim. Es gibt Äußerungen, mit denen macht man sich keine Freunde (wenn man sich beispielsweise über Teile des Höheren Dienstes despektierlich äußert). Aber wenigstens kommt man dann nicht mit einem Magengeschwür nach Hause, raunzt Frau und Kinder an oder zerrt den Hund missmutig hinter sich her. Achim Unseld, so sehen es seine Kollegen (oder zumindest die, die in der Gewerkschaft der Polizei sind), ist so einer. Einer, der mit seinen 59 Jahren, ein starkes Jahr vor Beendigung seiner Laufbahn, keine Karriere mehr machen kann und will.

Hauptkommissar ist Endstation für den Mann, der aus Überzeugung vor vier

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?