nach oben
An der Bahnhofstraße 26 kommt in die oberen Etagen das „Haus des Jugendrechts“. Die Ladengeschäfte bleiben unberührt.
An der Bahnhofstraße 26 kommt in die oberen Etagen das „Haus des Jugendrechts“. Die Ladengeschäfte bleiben unberührt. © Seibel
31.08.2011

"Haus des Jugendrechts" in ehemaliger Polizei-Funkzentrale

PFORZHEIM. Statt – wie vor drei Jahren geplant – das Schulamt Pforzheim wird nun das "Haus des Jugendrechts" in die ehemalige Zentrale der Schutzpolizei an der Bahnhofstraße einziehen. Am Mittwoch begannen die Renovierungsarbeiten in den oberen Stockwerken. Aufatmen können die Geschäftsfrauen der ebenerdigen Läden "Salon der Hüte" und "Mode Ahlburg". Ihnen hatte im Fall der verworfenen Schulamts-Planung die Kündigung der landeseigenen Immobilie gedroht.

Das "Haus des Jugendrechts" soll im Januar bezugsfertig sein. Hier koordinieren Stadt, Enzkreis, Polizei, Staatsanwaltschaft, die Amtsgerichte Pforzheim und Maulbronn sowie der Bezirksverein für soziale Rechtspflege ihre Aktivitäten. Hintergrund dieser Jonzentration: In Pforzheim und im Enzkreis werden jährlich rund 300 Kinder und Jugendliche straffällig. ol