nach oben
Knapp geschlagen: Das Pforzheimer Team muss sich am Ende des Robotik-Wettbewerbs nur Heidelberg geschlagen geben. Foto: Privat
Knapp geschlagen: Das Pforzheimer Team muss sich am Ende des Robotik-Wettbewerbs nur Heidelberg geschlagen geben. Foto: Privat
Letzte Vorbereitungen am Roboter. Foto: Privat
Letzte Vorbereitungen am Roboter. Foto: Privat
25.02.2018

Hector-Seminar belegt bei Wettbewerb in Mannheim zweiten Platz

Großartig gelöst: Gerade eben hatte das Team aus Pforzheim gezeigt, wie ihr Lego-Mindstorms-Roboter kleine Bälle mühelos nach Farben sortieren kann. Doch dann schaffte es das Team aus Heidelberg, diese Aufgabe durch eine spezielle Roboter-Konstruktion in deutlich kürzerer Zeit zu lösen.

So verwandelte sich der Jubel der Pforzheimer schnell in lange Gesichter. Denn in diesem Jahr reichte es für den Titelverteidiger vom Pforzheimer Hector-Seminar für Platz zwei beim Robotik-Wettbewerb, der am Samstag im Mannheimer Technoseum stattfand. Am Ende holten die Heidelberger überzeugend den Gesamtsieg mit 65 Punkten, vor Pforzheim (50 Punkte), Karlsruhe (45 Punkte) und Schlusslicht Mannheim (38 Punkte).

Seit vergangenem Herbst hatten sich die 18 Mitglieder des Pforzheimer Hector-Seminars am Hilda-Gymnasium, allesamt Achtklässler verschiedener Schulen aus Pforzheim und Umgebung, auf den alljährlichen Robotik-Wettbewerb vorbereitet. Unter Anleitung der Kursleiter Martin Eschbach und Bernd Kaiser bereiteten die fünf Mädchen und 13 Jungs Poster und Kolloquien vor.

Für den praktischen Teil des Wettbewerbs mussten sie mit Lego-Mindstorms kleine Roboter bauen, diese mit Java programmieren und damit in vier Disziplinen gegen die Konkurrenz der drei anderen Hector-Standorte antreten. Unterstützt wurden sie dabei auch von Fabian Aisenbrey, Schüler des Reuchlin-Gymnasiums, der vor ein paar Jahren selbst am Wettbewerb teilgenommen und diesen gewonnen hatte.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.