nach oben
27.07.2011

Heftige Diskussionen über Gewerbegebiet Steinig

PFORZHEIM/ENZKREIS Nach heftiger Diskussion und insgesamt drei Abstimmungen in der Vollversammlung des Regionalverbandes Nordschwarzwald am Mittwoch steht fest: Der Regionalplan wird geändert, um das vorgesehene gemeinsame Gewerbegebiet Steinig der Stadt Pforzheim mit Enzkreis-Gemeinden zu ermöglichen.

Mit 22 gegen 15 Stimmen wurde der Antrag der Verbandsverwaltung auf Einleitung des Änderungsverfahrens genehmigt. Dagegen stimmten die Freien Wähler und die Grünen, die Freien Wähler weil sie die noch ausstehende Entscheidung Kämpfelbachs nach der Sommerpause abwarten wollten, die Grünen weil sie grundsätzlich das interkommunale Gewerbegebiet für nicht erforderlich halten. Beide Fraktionen wollten die Entscheidung zunächst vertagen. Kn