760_0900_100248_Baustelle_Hercyniastrasse_04.jpg
Für den Durchgangsverkehr gesperrt: Die Hercyniastraße bleibt bis zum Ende der Erschließungsarbeiten eine Baustelle.  Foto: Meyer 

Hercyniastraße bis kommendes Frühjahr voll gesperrt

Pforzheim. Die Erschließungsarbeiten im Langen Gewann sind so weit fortgeschritten, dass seit vergangener Woche die Vorbereitungsarbeiten in der Hercyniastraße auf dem Rodrücken laufen. Vor Ort weisen Schilder deutlich auf Durchfahrtsverbot und fehlende Wendemöglichkeiten hin.

Bis zur Fertigstellung der Erschließungsarbeiten – voraussichtlich Ende März 2020 – könne der Durchgangsverkehr hier nicht mehr gewährleistet werden, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Zunächst wird auf Höhe des Anwesens mit der Nummer 61 die neu verlegte Wasserleitung aus der Vera-Joho-Straße und der Postwiesenstraße an den Bestand angeschlossen. Im nächsten Schritt soll eine Wassernotversorgung für die Baufeldfreimachung hergestellt werden. Anschließend beginnen weitere Erschließungsarbeiten wie etwa Kanalbau, Gas- und Wasserleitungsarbeiten. Der Durchgangsverkehr wird derweil über die Straßen „Im Hanseloch“ und „Baldung-Grien-Straße“ umgeleitet. Die betroffenen Anlieger können je nach Baufortschritt zeitweise ihre Anwesen anfahren, dies kann aber nur jeweils von einem Straßenende gewährleistet werden.

Wichtig für alle Buspendler: Die Haltestellen „Im Hanseloch“ und „Karl-Abt-Straße“ werden bis zur Fertigstellung der Baumaßnahme nicht mehr angefahren. Die Fahrgäste werden gebeten, die Ausweichhaltestellen „Hercyniastraße“ in der Grünewaldstraße und „Baldung-Grien-Straße“ zu benutzen.