nach oben
Ein Herd ist in Pforzheim-Eutingen in Brand geraten. Ein Nachbar könnte mit einem Feuerlöscher eingreifen und wohl Schlimmeres verhindern. © TV-BW
19.07.2013

Herd brennt: Nachbar löscht und geleitet Frau ins Freie

Pforzheim. Das beherzte Eingreifen eines Nachbarn hat es der Feuerwehr Pforzheim leicht gemacht, einen Brand an der Enzstraße 50 in Pforzheim-Eutingen zu löschen. Am Freitagmorgen ist ein Herd in der Doppelhaushälfte einer Frau in Brand geraten. Der Nachbar hat jedoch mutig die ersten Flammen mit seinem Feuerlöscher erstickt und die Seniorin ins Freie begleitet.

Bildergalerie: Küchenbrand: Nachbar löscht die Flammen

Die Feuerwehr Pforzheim, unterstützt von der Freiwilligen-Abteilung Eutingen, eilte gleich mit sechs Fahrzeugen und 22 Mann zum Brandort, da um 8.16 Uhr ein Alarm einging, bei dem man davon ausgehen musste, dass Menschenleben in Gefahr seien. Doch der Nachbar hatte bereits mit seinem Pulverlöscher den Brand gelöscht. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Dunstabzugshaube leicht angekokelt. Eventuell hätte es hier zu einem weiteren Brandherd kommen können, wenn Fettreste in der Dunstabzugshaube in Flammen aufgegangen wären. Dies hat der Löscheinsatz des Nachbarn vielleicht verhindert. Der Mann hat auch die in der Wohnung lebende Frau ins Freie geleitet.

Die Seniorin kam wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus. Der Nachbar blieb unverletzt. Über die Höhe des Schadens liegen keine Angaben vor. Die Feuerwehr brachte den ausgebrannten Herd ins Freie und leitete Lüftungsmaßnahmen ein. Die Wohnung ist noch bewohnbar, die Küche allerdings wird wohl saniert werden müssen.

Leserkommentare (0)