760_0008_10086710_herrmannsee
Mutter Margarete Bischoff war bis ins hohe Alter "die Chefin".   Foto: Privat

Herrmannsee-Chefin Margarete Bischoff im Alter von 86 Jahren gestorben

Pforzheim-Büchenbronn. "Dort drüben", sagt Lothar Bischoff und deutet hin zum idyllischen Weiher, "muss es gewesen sein." Wo seine Mutter Margarete Herrmann, einzige Tochter von Eugen Herrmann – jüngstes von neun Geschwistern –, der vom Russlandfeldzug nicht mehr zurückkehrte, auf einem primitiven Holzbänkle sitzend, ihrem künftigen Ehemann klarmachte: "Du kriegsch' mich nur mit'm See." Willi Bischoff willigte ein – der Grundstein war gelegt für eine Gastronomie- und Freizeitgeschichte, die ihresgleichen sucht.

In Kurzform: Quereinsteiger – sie gelernte Weißzeugnäherin, er Werkzeugmacher – übernehmen 1960 das schon damals

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?