nach oben
© Symbolbild dpa
16.11.2015

Heute Gedenken für Opfer der Pariser Terroranschläge

Pforzheim. Am heutigen Montagabend findet um 18.30 Uhr am Waisenhausplatz in Pforzheim eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Terroranschläge von Paris statt. Dazu laden unter anderem Pforzheims Oberbürgermeister Gert Hager und auch Albert Esslinger-Kiefer, Verleger der "Pforzheimer Zeitung" ein.

Bereits am Wochenende war die Betroffenheit in Pforzheim ist groß: Spontan fanden sich viele Menschen am Samstagabend zum Friedensgebet mit den Dekanen Christiane Quincke (evangelisch) und Bernhard Ihle (katholisch) in der Stadtkirche ein. Zur Teilnahme an Gedenkveranstaltungen riefen neben OB Gert Hager sowie Vertretern der Kirchen und des kulturellen Lebens die Ahmadiyya Muslim Gemeinde, die Fatih-Moschee und die jüdische Gemeinde auf, so zur Gedenkveranstaltung für die Opfer heute um 18.30 Uhr auf dem Waisenhausplatz. Der 1. CfR Pforzheim trat am Samstag in den französischen Farben Blau-weiß-rot an, in denen auch das Kulturhaus Osterfeld angestrahlt wurde. In der Schloßkirche liegt von Dienstag bis kommenden Montag ein Kondolenzbuch auf, das anschließend nach Paris geschickt wird. An diesen Tagen gibt es in dem Gotteshaus jeweils um 18.30 Uhr auch gemeinsame interreligiöse Gebete und Gedankenaustausch zu den Anschlägen. kli

Leserkommentare (0)