Jugend forscht
Das Hilda-Gymnasium ist bei "Jugend forscht"  für außergewöhnliche Leistungen in der Förderung von jungen Talenten im MINT-Bereich ausgezeichnet worden. 

Hilda-Gymnasium bei "Jugend forscht" ausgezeichnet

Pforzheim. In der vergangenen Woche hat der Landeswettbewerb "Jugend forscht" Baden-Württemberg mit den Regionalsiegern aus Pforzheim/Enz stattgefunden.

Jugend forscht ist ein deutschlandweit bekannter Wettbewerb der Stiftung Jugend forscht e.V. Ziel des Nachwuchswettbewerbs ist es, gezielt MINT-Talente aus den Bereichen Mathematik, Informatik sowie Naturwissenschaft und Technik, zu fördern und bei der Berufsorientierung zu unterstützen.

Der Wettbewerb wurde digital durch das Science Center experimenta Heilbronn und den Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung veranstaltet.

Auch Hilda Gymnasium ausgezeichnet

Neben den Jungforscherinnen und Jungforschern wurde auch das Hilda-Gymnasium für außergewöhnliche Leistungen in der Förderung von jungen Talenten im MINT-Bereich ausgezeichnet.

Die Regionalsieger Pforzheim/Enz haben nur knapp einen Landessieg verpasst und dabei sehr gute Leistungen gezeigt. Lukas Hamm forschte im Fachbereich Chemie an einer mobilen Metallindikator-Ionenspektroskopie. Für diese ausgezeichnete Forschung erhält er den 2. Platz des Landeswettbewerbs und ein Preisgeld.