760_0900_123768_Vesperkirche_Eutinger_Tal_05.jpg
Sozialarbeiter Gieso Wege (rechts) verteilt die ersten Pakete der Vesperkirche für die Bewohner im Eutinger Tal, wie hier an Helmut Seltmann.  Foto: Meyer 

Hilfe gegen Hunger und Sorgen: Essenspakete der Vesperkirche nun auch für Bewohner im Eutinger Tal

Pforzheim. Während draußen ein Helfer darauf achtet, dass innerhalb der Menschenschlange der Mindestabstand gewahrt bleibt, werden im Inneren emsig die Vespertüten gepackt. Seit 17. Januar sind solche Situationen um die Mittagszeit bei der Stadtkirche zu beobachten. Zwischen 300 und 400 Essen werden täglich an Bedürftige verteilt. „Die Nachfrage zeigt, dass es vor allem in dieser Zeit notwendig ist, an die Menschen zu denken“, sagt Thomas Lutz, Vorsitzender des Fördervereins der ökumenischen Vesperkirche.

Deshalb haben die Verantwortlichen auch alles daran gesetzt, dass die Vesperkirche in diesem Jahr stattfinden kann.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?