nach oben
Freuen sich schon auf das Freiluft-Spektakel: Maria Ochs, Leiterin des Kulturhauses Osterfeld (links), und KoKi-Geschäftsführerin Christine Müh.
Freuen sich schon auf das Freiluft-Spektakel: Maria Ochs, Leiterin des Kulturhauses Osterfeld (links), und KoKi-Geschäftsführerin Christine Müh.
19.07.2016

Hochsaison für Kinofans: Bald startet Open-Air-Kino

Pforzheim. Es ist mittlerweile ein eingespieltes Team aus Mitarbeitern des Kommunalen Kinos (KoKi) und des Kulturhauses Osterfels, das in Kooperation das Open-Air-Kino veranstaltet. Bereits zum 21. Mal startet die beliebte Veranstaltungsreihe, die unter anderem von der „Pforzheimer Zeitung“ unterstützt wird, im Hof des Osterfelds am Donnerstag, 4. August, in die Freiluftsaison.

Bis zum Samstag, 3. September, können sich 1000 Filmfans jeweils von Mittwoch bis Samstag am Abend altbewährte, aber auch ganz neue Streifen ansehen. Neun deutsche Produktionen sind dabei, ergänzt um europäisches Arthouse-Kino – „etwas gefälliger als im normalen Programm, es soll für die ganze Familie funktionieren“, sagt KoKi-Geschäftsführerin Christine Müh. Den Abschluss bildet traditionelle „The Rocky Horror Picture Show“. Als besonderes Schmankerl wird der Kultfilm samt Reisregen und Zeitungshut parallel von der Gruppe „Another Planet“ begleitet, die die Filmhandlung synchron unter der Leinwand mitspielt. Verkleiden ist bei dieser Vorstellung – ebenso wie zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (Freitag, 26. August) – übrigens ausdrücklich erwünscht.

Kleinere Neuerungen erwarten die Besucher in diesem Jahr: Liegestühle sollen die erste Reihe aufwerten, bei fünf Filmen helfen Apps Hör- und Sehbehinderten dabei, die Handlung mitzuverfolgen. Außer bei Unwetter finden die Veranstaltungen draußen statt. Bei Regen werden die Filme allerdings zusätzlich im großen Saal des Osterfelds übertragen. Die Besitzer der ersten 360 verkauften Karten haben eine Garantie auf einen Sitzplatz im Trockenen – außer am Abschlussabend.

Karten gibt es jeweils zum Festpreis von 8,50 Euro an der Abendkasse, 7,70 Euro im Vorverkauf. Diese werden seit Ende Juni neben der Tourist-Info und dem Kartenbüro in den „Schmuckwelten“ erstmals auch im Kartenbüro des Kulturhauses Osterfeld angeboten. Dieses hat in diesem Jahr auch über die Sommerferien geöffnet. Die Veranstaltung ist barrierefrei zu erreichen. Das vollständige Programm und Kartenreservierung bis drei Stunden vor der Vorstellung im Internet unter www.openairkino-pforzheim.de.