nach oben
Hoch hinaus: Derzeit ist man noch mit dem Aufbau des Gerüsts beschäftigt. In den kommenden Wochen erhält die Hohe Warte dann einen neuen Anstrich. Foto: Ketterl
Hoch hinaus: Derzeit ist man noch mit dem Aufbau des Gerüsts beschäftigt. In den kommenden Wochen erhält die Hohe Warte dann einen neuen Anstrich. Foto: Ketterl
28.08.2017

Hohe Warte noch bis Mitte Oktober gesperrt

Pforzheim. Die Hohe Warte ist seit einigen Tagen von einem Gerüst umgeben. Nach oben geht es hier derzeit nur für die Handwerker. Die Sanierung sei dringend notwendig, da der Anstrich verwittert ist und das Holz bereits einige Risse aufweist, erklärt der städtische Pressesprecher Philip Mukherjee.

Der Holzanstrich wird erneuert. Risse in der Holzkonstruktion werden ausgebessert, damit kein Wasser eintreten kann. Das Ganze kostet 60.000 Euro – die Mittel sind bereits im aktuellen Haushalt eingestellt. Mit der Einrüstung des Turms wurde bereits in der vergangenen Woche begonnen. Danach folgen Maler- und Ausbesserungsarbeiten. Anfang Oktober wird das Gerüst abgebaut, sodass der Turm Mitte Oktober wieder bestiegen werden kann.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.