nach oben
Mittendrin statt nur dabei: Reijer Hendrikse (erste Reihe, Dritter von links) auf der Zuhörertribüne, flankiert von den Stadträtinnen Sybille Schüssler und Uta Golderer (von links) und diversen hochrangigen Mitarbeitern der Stadtverwaltung. 
Holländer will mit Pforzheimer Derivaten zum Doktortitel © Ketterl
17.12.2010

Holländer will mit Pforzheimer Derivaten zum Doktortitel

PFORZHEIM. Überregionale deutsche Medien haben die Stadt Pforzheim zu Unrecht als Paradebeispiel für die Verarmung deutscher Städte verwendet. Zu dieser Auffassung ist der holländische Doktorand Reijer Hendrikse gekommen, der sich für Forschungen im Zuge seiner Doktorarbeit mit dem Derivate-Debakel befasst und sich zwei Wochen in Pforzheim aufgehalten hat.

Er sei im Folge der Medienberichterstattung auf Pforzheim aufmerksam geworden und habe nunmehr den Eindruck: „Es ist weit weniger schlimm“. Andere Städte in Deutschland und der EU seien deutlich schlechter dran.

Leserkommentare (0)