nach oben
Heinz Jürgen Klutz ist als Geschäftsführer des Hospiz zurück.
Heinz Jürgen Klutz ist als Geschäftsführer des Hospiz zurück.
03.09.2015

Hospiz hat Klutz als Geschäftsführer zurück

Im Februar hatte er seinen Abschied gegeben. Im Juli stand eine weitreichende Entscheidung an. Denn er kündigte in Absprache mit den Gesellschaftern dem neuen Geschäftsführer Ulrich Meier, der erst seit März im Amt war, mit sofortiger Freistellung.

Zu gegensätzlich waren die Vorstellung, wie ein so sensibles Haus zu führen sei, erklärt Klutz. Dem 55-jährigen Meier habe es an Einfüllungsvermögen gefehlt. Der Betriebswirt hatte zuvor unter anderem als Finanzdirektor beim Klinikum Fulda gewirkt und als Berater in der Krankenhauslandschaft. Mangelnde Kommunikation und fehlende Wertschätzung der 20 Mitarbeiter gegenüber aber auch den Bedürfnissen der Todkranken und deren Angehörigen ließen nur diesen Schritt zu, erklärt Klutz. Bei seiner Verabschiedung in die reguläre Rente mit 65 Jahren Anfang des Jahres hatte er sich auf private Aktivitäten mit seiner Frau gefreut. Jetzt hat er zumindest zeitweise noch einmal die Verantwortung für das Haus mit acht Betten und für die Aquise von etwa 250 000 Euro Spendengeldern im Jahr übernommen. Bis Weihnachten soll klar sein, wer als Nachfolger in Frage kommen kann.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.