nach oben
Die „Neue Weiche“ soll weichen: Die Stadt hat das Gelände der Gaststätte (vorne links) vergangenes Jahr erworben. Künftig sollen dort Fernbusse abfahren. Seibel
Die „Neue Weiche“ soll weichen: Die Stadt hat das Gelände der Gaststätte (vorne links) vergangenes Jahr erworben. Künftig sollen dort Fernbusse abfahren. Seibel
Der ZOB Süd hat bald ausgedient, an seiner Stelle sollen ein Hotel und ein in weiten Teilen von der AOK genutztes Geschäftsgebäude entstehen.
Der ZOB Süd hat bald ausgedient, an seiner Stelle sollen ein Hotel und ein in weiten Teilen von der AOK genutztes Geschäftsgebäude entstehen.
28.03.2016

Hotel- und Buspläne am Pforzheimer Bahnhof nehmen Gestalt an

Es ist eine dieser Pannen, die völlig ohne irgendjemandes Zutun etwas an die Öffentlichkeit bringen: Am Rande einer öffentlichen Sitzung im Pforzheimer Ratssaal lag die Gemeinderatsbeilage Q 0606 auf einem Tisch, ein Sitzungsbesucher packte sie ein und bemerkte erst zwei Wochen später, dass es sich um ein nicht-öffentliches Papier zur Bebauung des südlichen Busbahnhofs (ZOB Süd) zwischen Nordstadtbrücke, Lindenstraße und Erbprinzenstraße sowie des Areals der früheren Gaststätte „Neue Weiche“ handelte. Weil er fand, dass es sich bei aller Geheimhaltung um ein Projekt von öffentlichem Interesse handelte, übergab er die Beilage der PZ.

Und tatsächlich: Sie skizziert ein großes Vorhaben. Ein Hotel und ein Geschäftsgebäude sollen anstelle des jetzigen Busbahnhofs entstehen, in Zusammenarbeit zwischen der AOK und der Stadt Pforzheim (die PZ berichtete über diese Überlegungen bereits). Dafür wollen beide gemeinsam einen europaweiten Wettbewerb starten. Erste vorbereitende Grobplanungen für die Bebauung hat die Firma Drees&Sommer offenbar bereits vorgelegt. Die Stadtverwaltung hat sich mit dieser Beilage vom Gemeinderat zudem die Erlaubnis erbeten, einen Kooperationsvertrag mit der AOK zu diesem Projekt und einen Grundstückskaufvertrag auszuhandeln.

Zudem beinhaltet die Beschlussvorlage, die vor Jahresfrist von der Stadt aufgekaufte Gaststädte „Neue Weiche“ abzureißen und dort Haltestellen für die Fernbusse zu errichten, die bislang vom ZOB Süd abfuhren. Dies soll insgesamt 1,6 Millionen Euro kosten. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)